Taizé-Gebete

Gesungene Gebete – so könnte man das Taizé-Gebet erklären. Gesungen und mehrfach wiederholt, damit die Texte einwirken können und sich der Geist ganz weg von der vielleicht neuen Melodie auf Gott ausrichten kann.

Einmal im Monat bietet die Gemeinde Johannes-Kreuz-Lukas die Möglichkeit sich für ca. 1 Stunde der Hektik des Alltags zu entziehen und gemeinsam zu beten.

Warum steht so etwas offensichtliches wie Gebet auf der „anders wachsen“-Seite? Weil wir uns gerade im Gebet den Zwängen des Alltags entziehen können, dem beschleunigten Leben etwas entgegensetzen und eine bewusste Pause einlegen.